Studie "Jugend in Corona-Zeiten" veröffentlicht

Wie erleben Jugendliche die Corona-Krise? Ein Forschungsteam des Instituts für Sozial- und Organisationspädagogik der Universität Hildesheim und der Goethe-Universität Frankfurt hat in einer bundesweiten Studie Jugendliche ab 15 Jahren befragt. Zwei Ergebnisse stechen heraus: „Jugendliche wollen nicht nur auf die Rolle als Homeschooler*in reduziert werden“, so Tanja Rusack aus dem Hildesheimer Forschungsteam. Ihr veränderter Lebensalltag und ihre Sorge werden kaum wahrgenommen. Zudem, ergänzt Johanna Wilmes, die ebenfalls in dem Verbund mitarbeitet: „Die Jugendlichen sehen nicht, dass sie mit ihren Anliegen Gehör finden, die Beteiligungsformate von jungen Menschen scheinen nicht krisenfest“. Die jungen Menschen hätten den Eindruck, dass gegenwärtig die Erwachsenen allein entscheiden, wie sie in der Corona-Krise ihren Alltag zu gestalten haben.

Mehr zu der Studie auf der Homepage der Universität Hildesheim...

Wie die extreme Rechte versucht in Games mitzuspielen

Welche Rolle spielt Gaming in extrem rechter Politisierung? Und warum ist die Spiele-Szene so anziehend für diese toxische Gemeinde? Projektleiter Mick Prinz von „Good Gaming – Well Played Democracy“  wurde dazu von Belltower.News – Netz für digitale Zivilgesellschaft der Amadeu Antonio Stiftung.interviewt.

Über 43% der Deutschen spielen regelmäßig auf dem PC, der Konsole oder auf dem Smartphone.  Dabei werden die Diskussionen in den Spielen selbst und in den entsprechenden Online-Communitys zunehmend politisch. Mit dem 2020 gestarteten Projekt "Good Gaming - Well Played Democracy" analysiert die Forschungsgruppe Modellprojekte e.V. in Kooperation mit der Amadeu Antonio Stiftung, wie rechts-alternative Akteur*innen zunehmend versuchen, auf Gaming-Plattformen eine menschenverachtende Stimmung zu schüren.

Zum Interview

GG20: Spiel mit den Grundrechten - Demokratie spielerisch und kreativ erleben

Gerade in Zeiten, in denen wichtige Grundrechte für ein übergeordnetes Ziel eingeschränkt werden und sich Verschwörungstehoretiker*innen zu deren angeblicher Verteidigung mobilisieren, ist es spannend, sich diese Rechte noch ein mal genauer anzuschauen. Was zunächst trocken klingt, wird in dem Spiel "GG20" anschaulich und unterhaltsam und ist - ganz coronakonform - auch online spielbar.

Weiterlesen

Solidarisch ist man nicht alleine!

1. Mai in diesem Jahr im Netz Zum ersten Mal seit der Gründung des Deutschen Gewerkschaftsbundes 1949 wird es in diesem Jahr keine Demos und Kundgebungen auf Straßen und Plätzen zum Tag der Arbeit geben. Denn in Zeiten von Corona heißt Solidarität: mit Anstand Abstand halten.Trotzdem stehen die DGB-Gewerkschaften und ihre Mitglieder am Tag der Arbeit 2020 zusammen – digital, in den sozialen Netzwerken, mit einer Live-Sendung am 1. Mai. Von 11.00 bis 14.00 Uhr wird der Livestream auf www.dgb.de/erstermai, Facebook und Youtube ausgestrahlt. Livestream von 11 bis 14 Uhr auf www.dgb.de/erstermai

Weiterlesen

Forum Transfer - Neue Plattform für die Kinder- und Jugendhilfe

#politischebildungundcorona- Gerade jetzt, in diesen „Corona“-Zeiten, benötigen Fach- und Leitungskräfte der Kinder- und Jugendhilfe Austausch und Unterstützung, um rasch neue Ansätze erproben zu können und Erfahrungen miteinander zu teilen. Die Kommunikations- und Transferplattform "Forum Transfer" soll einen Beitrag hierzu leisten. Die Plattform enthält aktuelle Hinweise und Empfehlungen sowie fachlich systematisierte Beispiele „guter Praxis“, wie die Arbeitsfähigkeit der Kinder- und Jugendhilfe unter den Bedingungen der „Corona“ Pandemie.

Weiterlesen