Photo by Michael Mroczek on Unsplash

[podcast] "Wissen macht Arbeit"

Der Podcast "Wissen macht Arbeit" erklärt, welchen Einfluss soziale und technische Innovationen auf die Arbeitswelten von morgen haben und wie diese menschengerecht gestaltet werden können. Seit Mai präsentiert der Audio-Podcast des Deutschen Gewerkschaftsbundes aktuelle Forschung aus dem BMBF-Förderprogramm „Zukunft der Arbeit“. Hier sind alle Folgen:

 

Folge 1: New Work: Forschung für die Arbeit von morgen

Wenn eine Logistikerin fürchtet, ihren Job an ein selbstfahrendes Auto zu verlieren, oder ein Algorithmus die Datenbank einer Krankenversicherung pflegt, ist klar: Unsere Arbeitswelt befindet sich im Wandel. Welche Veränderungen kommen auf uns zu und welche Fragen müssen wir uns stellen, wenn es um die Zukunft unserer Arbeitswelt geht? Die erste Folge unseres DGB-Podcast "Wissen macht Arbeit".

 

Folge 2: Zukunft lernen: Warum Bildung wichtiger wird

Neue Technologien und Automatierungsprozesse verändern die Arbeitswelt. Jobs gehen dabei nicht unbedingt verloren. Häufig sehen sie in der Zukunft aber anders aus. Deswegen müssen auch wir uns verändern und weiterentwickeln – und zwar zusammen mit unseren Berufen. Und das geht nur durch lebenslanges Lernen. Die zweite Folge unseres DGB-Podcast "Wissen macht Arbeit".

 

Fol­ge 3: Agil oh­ne En­de? Pro­zess ist al­les.

Eigenverantwortliche Teamarbeit, kleinschnittige Arbeitszyklen, flexible Reaktion auf Kundenwünsche und methodisches Know-how: All dies gehört zum agilen Arbeiten. In der dritten Folge von Wissen macht Arbeit geht es um Chancen und Risiken von Agilität und die Frage, wann sie wirklich zukunftsweisend ist – also gut fürs Unternehmen und gut für Beschäftigte.

 

Folge 4: Digital, flexibel, selbstbestimmt: Geht das gut?

Digitale Tools sollen unsere Arbeit effizienter und flexibler gestalten. Sie sollen uns entlasten, damit wir mehr Raum für kreative Aufgaben haben. In der Praxis geht das aber nicht immer auf: Häufig verursacht die Arbeit mit neuen Technologien zusätzliche Belastungen, die zu Zeit- und Leistungsdruck führen – nicht nur, weil wir permanent erreichbar sind, sondern auch am Arbeitsplatz selbst. Geht das gut?

 

Folge 5: Alles Smart: Arbeiten mit künstlicher Intelligenz

Intelligente Maschinen können schon heute juristische Texte übersetzen, medizinische Diagnosen stellen oder mit Kunden kommunizieren – uns also jede Menge Arbeit abnehmen. Was erst mal gut klingt, bereitet vielen aber auch Sorge: Werden uns Roboter und künstliche Intelligenzen den Job wegnehmen? Fest steht vor allem: Die Arbeitswelt wird sich durch KI grundlegend verändern.

 

Folge 6: Ich bin so frei? Arbeit in der Crowd

Als freie Grafikerin aus der Hängematte mal eben einen Flyer designen oder in der eigenen Firma in immer neuen, global agierenden Teams zusammenzuarbeiten: Crowdwork und Crowdsourcing kann ganz unterschiedlich aussehen. Was bedeutet es, wenn Wissen von Menschen aus aller Welt über das Netz angezapft wird, welche Verantwortung haben die Plattformbetreiber für die Crowdworker und sind Erwerbstätige, die über eine Plattform arbeiten, wirklich Selbständige?

 

 

Quelle: DGB

 

 

Symbolbild: Michael Mroczek