Photo by Bundo Kim on Unsplash

[Material] Brief an einen unbekannten Freund

"Hallo mein Freund! Wir kennen uns noch nicht, aber wenn Du diesen Brief gelesen hast, wirst Du schon ein wenig über mich erfahren haben. Und wenn wir uns treffen, was mich sehr freuen würde, würde ich gerne erfahren, wer Du bist und welche Geschichte Du zu erzählen hast." so beginnt der Brief von Freydun, Dejen, Alah, Amin, Brhane, Pasarjo, Stephen, Abdulaye, Lamin, Andy, die diesen im Rahmen eines "empowered by democracy"-Seminars geschrieben haben.

Brief an einen unbekannten Freund mit Projekthinweis 1

Arbeit und Leben Bremen setzt seit 2017 verschiedene Maßnahmen im Rahmen des Projektes „Empowered by democracy“ um. Das Projekt zielt darauf Angebote politischer Jugendbildung zu entwickeln und umzusetzen, die junge Geflüchtete in ihrem Ankommen unterstützen und ihnen Möglichkeiten zur Orientierung in dieser Gesellschaft bieten. Dazu wurden und werden im Rahmen des Projektes diverse Seminare umgesetzt, zum Teil ausschließlich mit geflüchteten und neuzugewanderten Jugendlichen, aber auch in „gemischten“ Gruppen, die sich aus Jugendlichen mit und ohne Fluchthintergrund zusammen setzen. Eine zentrale Frage ist dabei, wie wir in einer heterogenen Gesellschaft miteinander leben und umgehen wollen. Darüber hinaus wurden und werden Fortbildungsangebote für Multiplikator*innen angeboten sowie junge Geflüchtete zu Teamer*innen der politischen Bildung ausgebildet.

Arbeit und Leben Bremen hat in diesem Rahmen im Schuljahr 2017/2018 im wöchentlichen Rhythmus mit Vorklassen von zwei Bremer Schulen (Schulzentrum Neustadt, Technisches Bildungszentrum) gearbeitet. Die gemeinsame Arbeit hat außerhalb der Schule in Jugendzentren stattgefunden (Freizi Neustadt, Jugendhaus Hulsberg des BDP). Das Seminar sollte die Jugendlichen darin unterstützen, den alltäglichen Herausforderungen des Lebens in einem neuen Land zu begegnen und Bewältigungsstrategien entwickeln. Es sollte die Jugendlichen anregen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Menschen(gruppen) wahrzunehmen und im Abgleich mit diesen eine eigene Identität in der neuen Heimat zu entwickeln. Dazu wurden Themen wie Familie, Zukunftsvorstellungen, kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten, Freundschaften, Schule, politische Situation in Deutschland bzw. im Herkunftsland, Demokratie, Religion usw. in den Blick genommen. Methodisch wurde mit einem Mix aus informellen Lernphasen, Erlebnispädagogik sowie verschiedenen mediengestützten Methoden der politischen Bildungsarbeit gearbeitet. In einem zweiten Schritt haben die Jugendlichen eine Idee für ein Seminar erarbeitet, an dem sie selbst sowie „deutsche“ Jugendliche (die schon immer oder schon länger in Deutschland leben) teilgenommen haben.

Im Rahmen des Schuljahres ist in einer der Gruppen unter anderem ein sehr beeindruckender Brief an einen unbekannten Freund entstanden, der hier eingesehen werden kann und der unter Beachtung des Urheberrechts auch als Material für Seminare zum Thema Flucht genutzt werden kann.

Download des Briefs [PDF, deutsch, 1 MB]

Für Rückfragen steht Grete Schläger (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) gerne zur Verfügung.

Projektträger von „Empowered by Democracy“ ist der Bundesausschuss Politische Bildung (bap) e. V. Umgesetzt wird das Vorhaben von den Trägern Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke (AKSB), Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB), Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN (AL), Deutscher Volkshochschul-Verband (DVV), Evangelische Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung (et) und Verband der Bildungszentren im ländlichen Raum (VBLR). Die Evangelische Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung hat die Gesamtkoordination des Projekts übernommen. Die umsetzenden Träger sind Mitglieder der GEMINI (Gemeinsame Initiative der Träger politischer Jugendbildung im Bundesausschuss Politische Bildung). Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb).

 

 

BAP EbD Logo 08 RZ RGB

BAP EbD Logo 08 RZ RGB