© Stories that Move

[Methode] Toolbox gegen Diskriminierung

Rassismus, Antisemitismus und Ausgrenzung sind nicht nur in Deutschland verbreitet. Auch junge Menschen aus anderen europäischen Ländern erleben zum Teil täglich Diskriminierungen. Um mit Jugendlich zum Thema "Diskriminierung" ins Gespräch zu kommen, bietet sich die Seite "Stories that Move" an. 

Online-Lerntool mit vielen Videos

In einem virtuellen Seminarraum haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich intensiv mit verschiedenen Ausgrenzungsformen und ihren Wirkweisen auseinanderzusetzen. Die Inhalte sind dabei so aufgearbeitet, dass Jugendliche sich in den Geschichten wiederfinden können und lebensnahe Fragen gestellt werden. Die fünf Module bemühen sich dabei ein möglichst breites Spektrum abzubilden:

Bild: Übersicht der fünf Module von Stories that Move

 

internationales Team

Besonders an Stories that Move ist, dass sich die Methoden sehr gut in internationalen Begegnungen einsetzten, da die Videos englisch untertitelt sind und die Website in mehreren Sprachen zur Verfügung gestellt wird. Dieser "europäische Blick" zeigt sich auch im Team, welches die Toolbox erstellt hat. Die Teammitglieder kommen aus sieben europäischen Ländern und verfügen über Lehrerfahrung in den Bereichen Kunst, Geschichte, Didaktik und Menschenrechte.

 

von und für Jugendliche

In den Videos kommen vor allem Jugendliche und junge Erwachsene vor, die von ihren Erfahrungen und Erlebnissen erzählen.

 

Neugierig geworden? Hier gehts zur Website:

Stories that Move