Empowered by Democracy – erste Eindrücke aus Thüringen

In den vergangen Jahren sind viele Menschen auf der Flucht vor Krieg, Verfolgung und Armut nach Deutschland gekommen. Mit der Hoffnung auf ein sicheres, ein besseres Leben finden sie sich in ihrem neuen Zuhause zurecht. Neben dem Erlernen der Sprache und Behördengängen versuchen die meisten auch das hiesige Wertesystem zu verstehen.

„Empowered by democracy“ möchte jungen Geflüchteten jedoch nicht nur einen Einblick in das politische Koordinatensystem der Bundesrepublik ermöglich, sondern sie darüber hinaus befähigen einmal selbst  in der politischen Bildung tätig zu werden.

Bereits Ende Juni fand das erste, zweiwöchige „Intensivseminar“ bei ARBEIT UND LEBEN Thüringen mit einer kleinen Gruppe junger Leute statt. Die meisten von ihnen sind als Geflüchtete nach Deutschland gekommen und leben noch nicht lange hier.

Die Jugendlichen erkundeten intensiv in der Gedenkstätte Buchenwald die Vergangenheit Deutschlands und leiteten daraus Antworten für die Fragen der Gegenwart ab. Sie setzten sich vor allem auch fotografisch mit den Verbrechen NS-Deutschlands  auseinander. Aus der fotografischen Aufarbeitung entstand eine Broschüre die demnächst erhältlich ist.

Weitere Informationen hier