Von Game of Thrones bis House of Cards. Politische Perspektiven in Fernsehserien

Politische Grundfragen werden nicht nur in Fachdebatten oder im politischen Betrieb ausgehandelt, sondern auch in Fernsehserien. Dazu liefert Anja Besand in der Schriftenreihe der BpB herausgegebene Band "Von Game of Thrones bis House of Cards" eine interdisziplinäre Perspektive. Hier entfalten populäre Serien  Potenzial, wenn man sie als Gegenstände der politischen Bildung versteht.

So lässt sich politische Bildung nicht nur mit hochgelobten Politdramen wie "The West Wing" betreiben, sondern auch mit Zombies und Superhelden. Hier könnten Serienliebhaberinnen und -liebhaber eine spannende als solche anzusprechende Zielgruppe für Formate der politischen Jugendbildung sein, in denen sie sich den vermeintlich vertrauten Serien unter neuen Blickwinkeln annähern können.

Bestellbar hier:

275225 pub medium