Photo by Greg Bakker on Unsplash

Global Citizenship Education in der non-formalen politischen Bildung

Mit Blick auf die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung und die Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen gibt es in der politischen Bildungsarbeit unterschiedliche Konzepte wie zum Beispiel Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE), Globales Lernen oder auch Global Citizenship Education. Ausgehend vom Konzept der Global Citizenship Education und von drei praktischen Bildungsprojekten, die in einem World Café vorgestellt werden, sollen die verschiedenen Ansätze untersucht werden: Wie kann das Konzept der Global Citizenship Education in unserer politischen Bildungsarbeit umgesetzt werden, welche Perspektiven gibt es und wo sind Grenzen gesetzt?


Vor allem im Hinblick auf die Zielgruppe der Jugendlichen stellt sich die Frage, wie politische Bildungsarbeit Wissen und Fähigkeiten vermitteln kann, um globale Herausforderungen zu verstehen und diesen aktiv zu begegnen.
Ziel der bap-Fachtagung ist, Trägern und Praktiker_innen der politischen Bildung Gelegenheit zur Reflexion über die entwicklungspolitische Bildungsarbeit zu geben, einen Austausch über aktuelle bildungspolitische Ansätze und Methoden zu führen sowie neue Perspektiven für die eigene Bildungsarbeit zu zeichnen. Wir freuen uns auf einen regen Austausch und interessante Diskussionen und laden herzlich ein, die Veranstaltung zu besuchen. 

 

 

Der Bundesausschuss Politische Bildung e.V. (bap) veranstaltet am 15. November im City Hotel in Hannover die Fachtagung „Global Citizenship Education in der non-formalen politischen Bildung“.

Der Einladungsflyer mit dem Tagungsprogramm finden Sie hier als PDF.

Ziel der bap-Fachtagung ist, Trägern und Praktiker_innen der politischen Bildung Gelegenheit zur Reflexion über die entwicklungspolitische Bildungsarbeit im Rahmen des außerschulischen politischen Bildungsangebots zu geben, einen Austausch über aktuelle bildungspolitische Ansätze und Methoden zu führen sowie neue Perspektiven für die eigene Bildungsarbeit aufzuzeigen.

Fahrtkosten werden auf Antrag erstattet. Erstattet werden die Fahrkarten nach dem Bundesreisekostengesetz (BRKG).

Es werden keine Teilnahmegebühren erhoben. Eine Anmeldung ist allerdings erforderlich.

Für die Anmeldung zur Fachtagung nutzen Sie bitte das Online-Anmeldeformular (s. Flyer).

 

 

Symbolbild:Greg Bakker