Politische Bildung und Corona

[Material] Digitale Tools Internationaler Jugendarbeit

Internationale Jugendarbeit lebt vom Austausch und der Begegnung und ist geprägt von einer vertrauensvollen und intensiven Partnerschaft der beteiligten Träger im In- und Ausland. Internationale Maßnahmen fördernInternationale Jugendarbeit lebt vom Austausch und der Begegnung und ist geprägt von einer vertrauensvollen und intensiven Partnerschaft der beteiligten Träger im In- und Ausland. Internationale Maßnahmen förderndie Persönlichkeitsentwicklung von Jugendlichen imHinblick auf Selbstvertrauen, soziale Kompetenz, Offenheit für neue Erfahrungen und interkulturelle Kompetenz sowie Weltoffenheit. In diesem Sinne kann die Internationale Jugendarbeit von der Digitalisierung enorm profitieren.

Weiterlesen

Wie diskriminierend sind Algorithmen?

Wann immer wir uns im Internet bewegen, sind sie unsere aufmerksamen Begleiter und Wegweiser: Algorithmen. Welche potenziellen Freunde werden mir vorgeschlagen? Welche Musik passt am besten zu meinem Geschmack? Das sind nur zwei Beispiele, wo uns Algorithmen konkret begegnen und soziale Interaktionen beeinflussen. Algorithmische Entscheidungssysteme verstehen und ihren Einfluss kritisch hinterfragen zu können, muss daher ein wichtiger Bestandteil von digitaler politischer Bildung sein. Was sollte jede*r über Algorithmen wissen? Warum können sie diskriminierend wirken? Und in welcher Form kann das Thema in der politischen Bildung aufgegriffen werden?

#15 Digitale politische Bildung – Wie diskriminierend sind Algorithmen?
Freitag, 27.11.2020 von 10.00-11.15 Uhr
Auf einen Kaffee mit… Sana Shah, Algorithm Watch

Link: https://zoom.us/j/92526039606

Meeting-ID: 925 2603 9606

Die Reihe "Auf einen Kaffee mit..." stellt nun schon seit März regelmäßig spannende Themen und Referent*innen rund um die digitale politische Bildung vor. Alle bisherigen Folgen gibt es auch zum Nachsehen und -hören auf der Seite der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung (et): http://www.digitalepolitischebildung.de/

Verschwörungsideologien entgegentreten: Multiplikator*innen-Fortbildung (Online)

Verschwörungsideologien werden besonders in Krisenzeiten verbreitet. In der aktuellen Corona-Pandemie wird deutlich, wie viele Menschen für ihre Erzählungen anfällig sind. In diesem Online-Workshop setzen wir uns mit Verschwörungsideologien auseinander und fragen: Wodurch kennzeichnen sich diese Erzählungen und warum sind sie für Menschen so attraktiv?

Weiterlesen

Wie den Auswirkungen der Corona-Krise auf junge Auszubildende begegnen?

Seit dem Beginn der Epidemie ist für viele Partner und Projektträger des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) nichts mehr, wie es war. Aus diesem Grund hat das DFJW Projektausschreibungen und -Aufrufe gestartet, um digitale Projekte zu stärken. Aber was bedeutet das genau? Was sind gute Ideen für ein Projekt? Und wie setze ich das Projekt um? Um auf diese Fragen zu antworten, ist die Reihe "Digital ganz nah“ da.

Heike Deul, pädagogische Leiterin bei Arbeit und Leben Mecklenburg-Vorpommern, und Verena Kaldik, Projektbeauftragte und pädagogische Mitarbeiterin des DFJW bei CEFIR, arbeiten gemeinsam mit jungen Auszubildenden. In dem Beitrag: „Wie begegnen wir den Auswirkungen der Corona-Krise auf junge Auszubildende?“ erklären sie, wie und warum sie bei dem Projektaufruf „Digital ganz nah“ mitmachen.

Hilfen für gemeinnützige Organisationen im Bereich Familie, Jugend, Senioren

Maßnahmepaket der Bundesregierung aktualisiert

Um die aktuelle Krise durch die COVID-19-Pandemie zu meistern, ist es von großer Bedeutung, neben den wichtigen Unterstützungsmaßnahmen für die Wirtschaft auch in den Erhalt der sozialen Infrastruktur für Familien, Kinder, Jugendliche und soziale Zwecke zu investieren. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat mitgeteilt, dass zu den bereits bestehenden Maßnahmen im Rahmen des Konjunkturpakets weitere Hilfen für gemeinnützige Organisationen in der Form von Darlehens- und Zuschussprogrammen auf den Weg gebracht wurden.

Diese Hilfsmaßnahmen für gemeinnützige Organisationen ruhen auf drei Säulen:

  1. Unterstützung durch Darlehen mit KfW-Sonderkreditprogramm mit „Globaldarlehen an Landesförderinstitute für gemeinnützige Organisationen“
  2. Überbrückungshilfen durch Zuschüsse mit einem „Programm für Überbrückungshilfen“
  3. Strukturstärkung durch ein Sonderprogramm für die Kinder- und Jugendhilfe

Zur Pressemitteilung des BMFSFJ

Die einzelnen Maßnahmen im Detail sowie Informationen dazu, wer Hilfen wie beantragen kann, finden sich im Fact Sheet.

Lernen für die Gesellschaft der Vielen: Digitale Bildungstage Leipzig

Bei dieser Bildungswoche geht es darum Reflexions- und Erfahrungsräume bereitzustellen für die Gestaltung einer diversen Gesellschaft, für die Auseinandersetzung mit eigenen Widersprüchen und verinnerlichten Abgrenzungsmechanismen. Es geht um Handlungsoptionen in der politischen Auseinandersetzung, u.a. wie in großen Gruppen das Miteinander kommunizieren gelingen kann und wie kreative Formen des politischen Handelns entworfen werden können.

Weiterlesen

Workshop: Interaktive Methoden im Online-Seminar

In den vergangenen Wochen und Monaten sind auch viele Angebote der politischen (Jugend-)Bildung in den digitalen Raum verlegt worden. Doch Teamende, Referent*innen und Seminarleiter*innen sind sich einig: online Formate ersetzen die tatsächliche Begegnung nicht. Wie können Online-Seminare trotzdem interaktiv gestaltet und Teilnehmer*innen miteinander ins Gespräch gebracht werden?

Weiterlesen

Mit kleinen Lernsnacks zu großem Erfolg

Das DGB Bildungswerk Bund hat ein online Angebot rund um das Thema Digitale Bildung entwickelt. In kurzen Einheiten von 3-5 Minuten werden kleine sogenannte "Bildungscookies" rund um Videokonferenzen, Webinare, interkative online Angebote etc. mehrmals im Monat zur Verfügung gestellt. Der Bildungscookie ist also eine Weiterbildung zu digitaler Bildung. Mal gibt es Good Practice Beispiele oder Tools für die Praxis, mal How To`s und Anleitungen. Das Angebot richtet sich an DGB Gewerkschaften und Bildungsarbeiter*innen.

Zu den Bildungscookies...

 

[Online Seminar] NSU-Komplex – Rassismus als Terror, Struktur und Einstellung

Von 1999 bis 2011 beging die rechte Gruppe "Nationalsozialistischer Untergrund (NSU)" drei Bombenanschläge und zehn Morde, davon neun an migrantischen Kleinunternehmern, sowie zahlreiche Banküberfälle. Im Sommer 2018 ging der Prozess gegen die rassistische Terrorvereinigung nach mehr als 400 Verhandlungstagen zu Ende. Doch besonders aus Sicht der Betroffenen und Angehörigen ist der Komplex damit noch lange nicht aufgeklärt.

Weiterlesen