Wildnis und Widerstand – aktivistische Literatur und Climate Justice

Was kann Literatur überhaupt bewirken gegen gesellschaftliche Systeme, die diesen Planeten zerstören? Wie weit geht die „Kraft der Sprache“? Welches widerständige Potenzial finden wir im Schreiben?

Im Rahmen der digitalen Woche „Wildnis und Widerstand“ probieren wir uns aus - wir schreiben uns die Zukunft schön, basteln an Protestpoesie oder überlegen, welche Gedichte Außerirdische wohl über die Erde schreiben würden. Neben Workshopangeboten gibt es offene Textwerkstätten für Austausch, Anregung und virtuelle Kekse. Zum Abschluss veranstalten wir eine Audiolesung und haben die Möglichkeit, unsere Texte in einem Soundfestival zusammenzubringen.

Die digitale Literaturwoche findet vom 01.-08. August 2020 statt und ist eine Kooperation von Arbeit und Leben Berlin-Brandenburg mit dem Verein Schreibende Schüler e.V.