[Veranstaltung] histocamp 2021

Symbolbild | Photo by mr-cup-fabien-barral und marius-masalar on Unsplash

Normalerweise wäre das hiostcamp 2021 wieder eine erfrischend andere Art der Konferenz von Geschichtsbegeisterten geworden. Aber da seit März 2020 nichts mehr "normal" ist, wird das diesjährige Barcamp digital veranstaltet.

Die Geschichte des Histocamps beginnt 2015, als einige Historiker:innen über Twitter die Idee entwickelten, statt einer klassischen Tagung ein Barcamp zu veranstalten. Daraus entstand erst der Verein Open History e.V. und noch im selben Jahr das erste histocamp in Bonn.

Durch die Form des Barcamps ist die Tagung viel demokratischer, die Teilnehmenden entscheiden selbst welche Inhalte sie hören oder selbst gestalten wollen. In den Sessions sollen dabei jedoch nicht nur Fachwissenschaftler:innen miteinander sprechen sondern auch Expter:innen und Interessierte aus anderen Gebieten. Nun also soll das Format ins digitale übertragen werden.

 

Vom 12. bis 16. September finden Twitter-Talks, Podcasts und ein Histoquiz statt und am 17. und 18.September sind dann die Sessions des Barcamps dran.

 

Das Programm und alle weiteren Informationen gibt es auf www.histocamp.de

Veranstaltung, politisch-historische Bildung


Politische Jugendbildung ist ein Angebot
der Jugendbildungsreferent*innen von
Arbeit und Leben DGB/VHS e.V.

BMFSJ

Home