Ready for Take-Off?! Die Zukunft der Politischen Bildung

© Johannes Kemnitz

"Was können wir eigentlicht von den Pilzen lernen?!" - diese, ähnliche und ganz andere Fragen haben die Jugendbildungsreferent*innen von Arbeit und Leben - die Macher*innen dieses Blogs - sich in der vergangenen Woche bei der jährlichen Herbsttagung gestellt, haben zusammen nachgedacht, diskutiert und geplant. Unter dem Motto "Ready for Take-Off - die politische Jugendbildung in fünf Jahren" haben wir über mögliche und nötige Entwicklungen in der Politischen Jugendbildung diskutiert. Im Fokus standen bei dem Treffen in Cottbus dabei sowohl die finanzielle Aussstattung, Förderbedingungen und inhaltliche Rahmen als auch die Arbeitsbedingungen sowohl der hauptamtlichen Bildner*innen als  auch der vielen selbstständigen Teamenden, die die Politische Bildung mit jungen Menschen in die Praxis bringen. Einen Blick über den Tellerrand und in die Zukunft hat der Input-Vortrag von Prof. Dr. Jiré Emine Gözen zum Thema "Spekulationen über Roboter, KI und Pilze: Ansätze für ein Nachdenken über die Zukunft" gegeben. Dazu passend wird das Thema "Digitale Welt: Mitwirkungspotenziale und Handlungsoptionen" den Rahmen für die Arbeit der kommenden zwei Jahre darstellen. Wir arbeiten schon jetzt an spannenden Materialien und Veranstaltungen um mit allen interessierten Multiplikator*innen den Diskurs im Themenfeld fort zu führen. Ursprünglich eine Verwünschung wurde das (angebliche) chinesische Sprichwort "Mögest du in interessanten Zeiten leben" zum inoffiziellen Motto der Tagung: die Zeiten sind definitiv interessant, mitunter auch bedrohlich und angsteinflößend, geben aber auch den Anlass um über gute und lebenswerte Alternativen nachzudenken - natürlich mit Politischer Bildung!

Politische Bildung, Zukunft, Multiplikator*innen


Politische Jugendbildung ist ein Angebot
der Jugendbildungsreferent*innen von
Arbeit und Leben DGB/VHS e.V.

BMFSJ

Home