Nationaler Preis - Bildung für nachhaltige Entwicklung gestartet

Symbolbild | Photo by Giorgio Trovato on Unsplash

Die mit insgesamt 100.000 Euro dotierte Ehrung würdigt Akteurinnen und Akteure, die Bildung für nachhaltige Entwicklung erfolgreich umsetzen, in hervorragender Weise in ihre pädagogische Arbeit integrieren und somit dazu beitragen, die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen bis 2030 zu erreichen.

Kitas, Schulen und Hochschulen sowie Unternehmen, Vereine, Netzwerke, Zusammenschlüsse von Kommunen und die Zivilgesellschaft, aber auch Einzelpersonen, sind eingeladen, sich um den BNE-Preis 2023 zu bewerben.

Wichtige Informationen zur Bewerbung:

  • Bewerbungen sind vom 20. Juli bis zum 15. September 2022 möglich. Bewerberinnen und Bewerber müssen sich hierfür zunächst auf der Webseite der Deutschen UNESCO-Kommission als BNE-Akteur registrierenals BNE-Akteur registrieren. Die Einreichung der Bewerbung erfolgt über das AkteursprofilAkteursprofil.
  • Bitte beachten: Die zehn Gewinnerinnen und Gewinner des diesjährigen BNE-Preises dürfen sich innerhalb der nächsten fünf Jahre nicht erneut für den BNE-Preis bewerben.
  • Der Preis wird in den vier Kategorien „Lernorte“, „Multiplikatorinnen und Multiplikatoren“, „Bildungslandschaften“ und „Newcomer“ verliehen.

 

Nachhaltigkeit, Bildung für nachhaltige Entwicklung


Politische Jugendbildung ist ein Angebot
der Jugendbildungsreferent*innen von
Arbeit und Leben DGB/VHS e.V.

BMFSJ

Home