"Moderne Sklaverei? Über globale Arbeitsverhältnisse" - Bildungsmaterial

Dieses Material wurde für die Nutzung in der Schule (Sekundarstufe I und II) und der außerschulischen Bildung konzipiert. Inhaltlicher Ausgangspunkt sind Schätzungen, nach denen derzeit weltweit rund 40 Millionen Menschen in sklavenähnlichen Verhältnissen leben – mehr als jemals zuvor in der Geschichte der Menschheit. Dies haben die Autor_innen zum Anlass genommen, verschiedene Aspekte der Entwicklung von Arbeitsverhältnissen in drei Modulen zu beleuchten.

Modul I thematisiert den Eingang von Sklavenarbeit in alltägliche Konsumgüter. In diesem Zusammenhang wird auch die Auseinandersetzung um ein verbindliches UN-Abkommen zum Schutz der Menschenrechte in der Wirtschaft (Binding Treaty) behandelt.

Modul II widmet sich ökonomischen Aspekten globaler Migration und beleuchtet unter anderem die Situation von Arbeitskräften in der europäischen Landwirtschaft.

Modul III schlägt dann den Bogen zur Prekarisierung von Arbeitsverhältnissen in Deutschland in den vergangenen Dekaden.

Auch im fünften Material aus der Reihe "Wirtschaft demokratisch gestalten lernen" wurde auf aktivierende Methoden und kooperative Lernformen Wert gelegt. Das rund 110 Seiten umfassende Attac-Bildungsmaterial "Moderne Sklaverei?" erscheint sowohl online als auch gedruckt. Die Druckversion kann im Attac-Webshop (https://shop.attac.de/bildungsmaterial/) bestellt werden. Auf der Internetseite www.attac.de/bima stehen die Materialien als PDF-Dokumente kostenlos zum Download bereit. Zudem werden dort die im Material vorgesehenen Videos bereitgestellt, die via Smartphone, Tablet oder PC in den Unterricht oder in Bildungsworkshops eingebunden werden können. Wir freuen uns, wenn diese Infos an weitere potenzielle Interessierte weitergegeben werden.