Bild: Arbeit und Leben Hessen

GG20: Spiel mit den Grundrechten - Demokratie spielerisch und kreativ erleben

Gerade in Zeiten, in denen wichtige Grundrechte für ein übergeordnetes Ziel eingeschränkt werden und sich Verschwörungstehoretiker*innen zu deren angeblicher Verteidigung mobilisieren, ist es spannend, sich diese Rechte noch ein mal genauer anzuschauen. Was zunächst trocken klingt, wird in dem Spiel "GG20" anschaulich und unterhaltsam und ist - ganz coronakonform - auch online spielbar.

 

Durch das Spiel entsteht fast automatisch ein lebhafter Diskurs über eigene und gesellschaftliche Wertvorstellungen, engagierte Debatten können mit wenigen Impulsfragen angeregt werden. Es lassen sich Verbindungen zwischen den persönlichen Wertvorstellungen, der eigenen gesellschaftlichen Teilhabe und dem staatlichen Rechtssystem herstellen. Dies geschieht im positiven Sinn, aber auch mit allen Defiziten und Dilemmata, die in dem Diskurs sichtbar werden.Das Spiel kann ein wichtiger und variabler Baustein bei der Wissensvermittlung zum Grundgesetz sein. Es eignet sich entweder als niedrigschwelliger Einstieg in das Thema, ist aber auch „mittendrin“ oder zum Abschluss gut einsetzbar. Die Spielanleitung und die Karten sind auf Deutsch, Englisch, Arabisch und Farsi beschriftet. Die Mehrsprachigkeit bietet insbesondere die Chance, das Spiel in multilingualen Kontexten einzusetzen. Es kann Menschen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund ins Gespräch bringen und ist ebenso in internationalen Bildungszusammenhängen nutzbar.

Eine Handreichung mit weiteren Infos kann hier abgerufen werden: https://www.evangelische-akademien.de/wp-content/uploads/2020/02/Carla-K%C3%BChhirt-et-Jahrbuch-2019.pdf.