Ankündigung: Workshops für Fachkräfte der Jugendbildung

Foto: Pixabay License

Im Rahmen des Vorhabens von Arbeit und Leben "Jugend und Religion. Politische Jugendbildung an Berufsschulen"  finden demnächst drei interessante Online-Workshops für Respekt Coaches und Fachkräfte der politischen Jugendbildung statt, auf die wir im Folgenden hinweisen möchten.

 

Praxistag zur Vertiefung

Gewaltfreie Kommunikation mit Schüler*innen. Bedürfnisorientierte Sprache und Empathisches Zuhören im Schulalltag

Online-Workshop für Respekt Coaches und Fachkräfte der politischen Jugendbildung

Referentin: Sonja Nowakowski, zertifizierte GFK-Trainerin (CNVC)

22. Februar 2022

9.30 – 15.30 Uhr über Zoom

Mehr Informationen

Gewaltfreie Kommunikation basiert auf Empathie zu mir und den anderen. Es geht um das Wahrnehmen von Werten und Bedürfnissen. Doch wie finde ich heraus, um was es in Konflikt-Situationen mit Schüler*innen eigentlich geht? Mit welchen Worten drücke ich meine Empathie Schüler*innen gegenüber aus? Welche Bedürfnisse haben die Schüler*innen und welche Rolle spiele ich dabei als Fachkraft? Wie kann ich "herausforderndes" Verhalten verstehen und selber verstanden werden?

In diesem Workshop übst du mit eigenen Konflikt-Beispielen aus dem Schulalltag. Du wirst Anregungen mitnehmen können, wie die Gewaltfreie Kommunikation bei der Arbeit mit Schüler*innen hilfreich sein und sich der Schulalltag dadurch positiv verändern kann. Du bekommst einen Input zu empathischem Zuhören und der Idee, gemeinsam Lösungen zu finden.

Als Voraussetzung für die Teilnahme sind Grundkenntnisse oder eine Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation erwünscht.

Eine Wiederholung des Workshops ist für den Herbst geplant. Bei Interesse bitte melden, um in den Verteiler für die Einladung eingetragen zu werden.

Anmeldungen und weitere Infos bei:

JuRe-Koordinatorin NRW

Sonja Lüddecke

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

0202-26470894

 

Über Religion sprechen – muss das sein? Warum ‚Religion‘ Bestandteil politischer Jugendbildung ist

Quali-Workshop für Respekt Coaches und Fachkräfte der politischen Jugendbildung

15./16.03.2022

9:30 – 12:30 Uhr über Zoom

Veranstalter: JuRe-Standort Arbeit und Leben NRW

Mehr informationen

In diesem Workshop geht es darum, warum wir uns als politische Jugendbildner*innen mit dem Thema Religion befassen sollten. Oft bekommen wir zu hören: „Warum Religion? Muss das sein?!“. Das würde bei Jugendlichen doch keine Rolle spielen und an säkularen Einrichtungen möge man auch nicht darüber reden. Und wenn, dann eher, weil Religion als Problemfall wahrgenommen wird. Doch Religion, religiöse Zugehörigkeit, religiöse Praxis oder ein davon unabhängiger Glauben prägen sehr wohl den Alltag junger Menschen. Und dies auf ganz unterschiedlichen Ebenen. Vorbilder und an die Jugendlichen herangetragene Rollenbilder beziehen sich oft auf religiöse Bilder. Solch eine Zugehörigkeit zu einer weltanschaulichen Gemeinschaft oder ein Glaube kann den Jugendlichen Halt und Orientierung geben. Andererseits werden ihnen eine Religionszugehörigkeit und damit angenommene Charakteristika vielfach nur zugeschrieben. Junge Menschen befinden sich somit häufig im Zwiespalt zwischen religiösen Zuschreibungen und der Suche nach den eigenen Identitäten.

Wie können wir als politische Bildner*innen die Jugendlichen darin unterstützen, ihre eigenen Wertvorstellungen zu schärfen, diese in der Interaktion mit anderen zu überprüfen und dabei auch neue Blickwinkel einzunehmen? Wie können wir durch unsere Arbeit mit Konflikten und Diskriminierung umgehen und diesen vorbeugen? Dies soll im zweiten Teil des Workshops anhand von Methoden- und Praxisbeispielen erörtert werden.

Eine Wiederholung und Fortführung des Workshops ist für den Herbst geplant. Bei Interesse bitte melden, um in den Verteiler für die Einladungen eingetragen zu werden.

Anmeldungen und weitere Infos bei:

JuRe-Koordinatorin NRW

Sonja Lüddecke

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

0202-26470894

 

Konzept-Workshop für Respekt Coaches u. a. Fachkräfte

Methodenstammtisch sowie Austausch und Erprobung von best-practice-Methoden in der politischen Jugendbildung

24.03.2022

14:00 – 16:00 Uhr über Zoom

Veranstalter: JuRe-Standort Arbeit und Leben NRW

Weitere Termine am 1. September oder 1. Dezember 2022 (ebenfalls von 14 bis 16 Uhr, sobald möglich auch wieder in Präsenz)

Mehr Informationen

Wir sorgen für Raum, Material und Atmosphäre – ihr bringt eure besten Methoden zum Ausprobieren mit.

In der politischen Bildung mit Jugendlichen arbeiten wir mit unendlich vielen Methoden. Je nach Zielgruppe und Setting passen wir diese laufend neu an. Dabei haben wir unsere Lieblingsübungen, die für viele Themen passend sind und von denen wir methodisch und inhaltlich überzeugt sind. Doch manchmal gehen uns auch die Ideen aus oder wir sind auf der Suche nach Methoden für neue Themenfelder. Dafür ist es schön, Anregungen und Erfahrungsberichte von Kolleg*innen zu bekommen. Auch um darüber hinaus unseren Horizont zu erweitern. Und unsere eigenen Methoden auf den Prüfstand zu stellen, wie diverse Fachkräfte diese einschätzen.

Für einen solchen Fachaustausch möchten wir uns gerne an drei Donnerstagen in diesem Jahr gemütlich am Nachmittag mit euch treffen. Jede*r Teilnehmende bringt eine vorbereitete Methode mit. Diese werden alle anschaulich vorgestellt und besprochen. Danach entscheiden wir, welche wir alle gemeinsam oder in Kleingruppen noch ausprobieren. Oder verabreden uns zum Erproben zu einer weiteren Zeit an einem passenden Ort. Bitte bringt das benötigte Material für eure Übungen mit oder lasst uns wissen, was wir besorgen sollen. Solange wir uns online treffen, bieten wir an, auch Material im Vorfeld zu verschicken.

Anmeldungen und weitere Infos bei:

JuRe-Koordinatorin NRW

Sonja Lüddecke

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

0202-26470894


Politische Jugendbildung ist ein Angebot
der Jugendbildungsreferent*innen von
Arbeit und Leben DGB/VHS e.V.

BMFSJ

Home