[Video] Ein Spion im Auftrag der EU?! - Was macht ein Wahlbeobachter?

Nach einer Wahl in einem anderen Land lesen wir ganz häufig von "Wahlbeobachtern". Als solche werden sie dann in den Medien zitiert, wenn es Zweifel am demokratischen Wahlprozess gab. Doch wie wird man eigentlich Wahlbeobachter und was muss man da tun? - Ein Videointerview mit Thomas Leszke.

 

 

Thomas Leszke ist Politikwissenschaftler und als Wahlbeobachter für die Bundesrepublik Deutschland unterwegs. Zuletzt war er im Herbst 2021 in Venezuela und hat die dortige Regionalwahl begleitet. Im Interview spricht er darüber, wie so eine Wahlmission abläuft, wie er Wahlbeobachter wurde und woher die Wahlbeobachtung eigentlich kommt. Und natürlich auch, warum der venezolanische Präsident Maduro die Wahlbeobachter der EU für Spione Spione hielt!

 

 

Wer sich für die Arbeit als Wahlbeobachter:in interessiert, findet hier weitere Informationen: Zentrum für Internationale FriedenseinsätzeZentrum für Internationale Friedenseinsätze

Thomas Leszke ist über LinkedIn Thomas Leszke ist über LinkedIn zu erreichen.

 

Disclaimer: Im Rahmen einer Methodenentwicklung hat Arbeit und Leben Thüringen Thomas Leszke als Autor für eine Handreichung engagiert. Die Methode handelt von Gentrifizierung und Stadtentwicklung. Das Interview wurde dadurch nicht beeinflusst.

Video, Interview, Wahl, Demokratie, demokratische Grundwerte, Wahlen, Medien & Digitales, Demokratie & Partizipation, Materialsammlung


Politische Jugendbildung ist ein Angebot
der Jugendbildungsreferent*innen von
Arbeit und Leben DGB/VHS e.V.

BMFSJ

Home